Kennzeichnung schwer

Schwierigkeit: schwer

Kondition: schwer

Schwind.freiheit: schwer

Trittsicherheit: schwer

Länge: 9,51 km

Dauer: 4:00 h

Höhen: 1255 70

Beginn: Parkplatz TF-21

Ende: Teleferico

GPS-Track

Wanderkarte Teideaufstieg

Ferienhuser und Ferienwohnungen auf Teneriffa mieten

Tour 30: Aufstieg auf den Teide

Nachdem wir in Tour 4 den Teidegipfel bestiegen haben, war es nun an der Zeit, ohne Teleferico den Teide zu erwandern. Den Gipfel haben wir in dieser Tour nicht genommen, weil die Genehmigungen schon Monate im Voraus ausgebucht waren. Ausserdem reicht es meines Erachten aus, den Gipfel ein Mal besucht zu haben.

 

Höhenprofil Teideaufstieg

Begonnen haben wir am Parkplatz der TF-21 am Kilometer 40,5. Hier haben wir den letzten Platz ergattert. Der Weg bis zur Montana Blanca ist einfach und dauert ca. 1:20 h. Dann folgt der steile Aufstieg zur Bergstation des Teide. Diesen habe ich in 2 h geschafft. Schwierig ist der Weg nicht, nur die dünne Luft macht irgendwann zu schaffen. Man sollte rechtzeitig Pausen einlegen und genug trinken.

 

Wer mag, der kann auf der Altavista-Hütte übernachten. Diese ist ca. 2 Monate im Voraus gebucht und kostet derzeit 21 € pro Person. Die Hütte bietet Etagenbetten mit sauberer Bettwäsche. Oben befinden sich Automaten mit Getränken und Essen (Kleingeld mitbringen). Den Aufstieg zum Gipfel kann man bis 9:00 ohne Genehmigung vornehmen. Der Sonnenaufgang auf den Gipfel ist sicherlich ein besonderes Erlebnis, wenn das Wetter mitspielt. Man muss ca. 1,5 h vor Sonnenaufgang von der Hütte losgehen, um die 400 Höhenmeter bis zum Gipfel zu nehmen. Zu Beginn ist der Weg noch felsig und uneben. Eine gute Lampe ist Pflicht. Man sollte auch die Wetterbedingungen beachten. Bei starkem Wind fährt die Teleferico nicht und man muss den kompletten Weg wieder hinabsteigen.

 

Der download Wanderführer Teneriffa

 

Oben habe ich beide Mirador besucht. Das erste liegt am Weg und für das zweite muss man 1,5 km zusätzlich gehen. Von dort kann man den Pico Viejo sehen. Aber ich muss ehrlich sagen, dass sich der Zusatzweg nicht lohnt. Auf der Bergstation weht ein heftiger Wind und irgendwann macht sich die Anstrengung auf 3500 Metern bemerkbar. Dann ist es Zeit für die Rückfahrt. Das Ticket kann man oben buchen. Von der Talstation wurde ich abgeholt und musste somit nicht den 3 km langen Weg zum Parkplatz gehen.

 

Biuldergalerie Teideaufstieg

Bildergalerie

 

 

Ihre Meinung zur Wanderung: Name/Nickname 

 

 

Bitte geben Sie folgendes Passwort ein:  

 

Bitte bestätigen Sie die Kenntnisnahme der Datenschutzhinweise:

 

 

 

 

Ihre Meinung zur Wanderung: Name/Nickname 

 

 

Bitte geben Sie folgendes Passwort ein:  

 

Bitte bestätigen Sie die Kenntnisnahme der Datenschutzhinweise: