Kennzeicnung leicht

Schwierigkeit: schwer

Kondition: schwer

Schwind.freiheit: schwer

Trittsicherheit: schwer

Länge: 16,64 km

Dauer: 6:50 h

Höhen: 1078

Beginn/Ende: Parkplatz

Ehrwald Zentrum

GPS-Track

Wanderkarten Biberwierer Scharte

Tour 26: Ehrwald - Biberwierer Scharte - Coburger Hütte - Seebensee

Eine absolute Traumtour, aber die Anforderungen sind enorm. Trittfestigkeit und Schwindelfreiheit sind absolute Voraussetzung. Der Abstieg über den Immensteig verlangt auch Mut und Ausdauer. Wir parken den Wagen am ausgeschilderten Zentrum-Parkplatz von Ehrwald. Es gibt sogar noch eine Parkmöglichkeit "Im Tal". Allerdings sind die Strassen dorthin recht schmal. Richtig los geht es im Lärchenwald auf dem Panoramaweg in Richtung Biberwier. Die Morgensonne scheint durch die Lärchen, einfach unglaublich. Der folgende Waldweg ist zwar ohne Ausblicke aber trotzdem schön. Nach 4,8 km gehen wir links den Knappensteig zunächst mit gemächlichem Anstieg, dann wird es steiler. Schon nach kurzer Zeit wird der Baumwuchs lichter und die Sonne scheint erbarmungslos von vorn. Eine Kappe macht da schon Sinn.

 

Eine steile Felswand liegt vor uns. Eine Scharte, also ein tiefer Punkt zur Überquerung ist nicht in Sicht. Wir gehen oft an einer Abbruchkante. Der steile Anstieg und die Abgrundnähe erfordern höchste Konzentration. Vereinzelte Bäume und Sträucher liefern etwas Schatten. Hier sind kurze Verschnaufpausen absolute Pflicht. Und plötzlich ist der Übergang in Sicht - die Biberwierer Scharte und somit der höchste Punkt der Wanderung ist nach 6,8 km erreicht. Vor uns liegt ein grasgrüner Kessel umgeben von hohen Felsen.

 

Höhenprofil Bernadeinwände

 

Die Durchquerung des Kessels bis zur Coburger Hütte ist einfach und der schönste Teil dieser Wanderung. An der Hütte hat man eine Stärkung wirklich verdient. Die Hütte bietet eine sehr gute Auswahl an Speisen. Die Preise sind etwas über dem Durchschnitt aber aufgrund der Höhe und Abgeschiedenheit berechtigt. Es folgt der Abstieg zum Seebensee. Wer hier noch nie war, dem gehen die Augen über. Der türkisfarbene See und das Zugspitzmassiv im Hintergrund sind ein Traum.

 

Aber es steht noch ein spannender Abstieg auf dem Immensteig bevor. Schilder warnen vor dem Schwierigkeitsgrad. Der Immensteig bietet den schnellsten Abstieg vom Seebensee. Der Abstieg über die Ehrwalder Alm ist einfach aber lang. Der Abstieg über den Hohen Gang ist dagegen sehr steil. Der Immensteig fängt ganz harmlos an. Dann wird es steiler aber immer noch gut machbar. Dann kommen die ersten seilgesicherten Passagen. Jetzt muss man mutig absteigen. Die Wanderstöcke in eine Hand, die andere an der Seilsicherung, so kommt man Stück für Stück herunter. Dieser Abschnitt zieht sich knapp 1 Kilometer. Man muss sich auf diese Herausforderung einlassen. Dann kommt man auch heil herunter. Manchmal habe ich mir vorgestellt, ich wäre ein Schauspieler und würde vor dem Green-Screen nur so tun, als ob ich absteigen würde. Mir hat es geholfen. Ich hatte nie Angst aber immer Respekt. Wenn der Gaisbach immer lauter wird, dann hat man es fast geschafft. Der Weg wird deutlich entspannter.

 

Plötzlich befinden wir uns an der Talstation der Ehrwalder Alm Bahn. Hier nehmen wir den Weg links und können die kühle Frische des Gaisbachs geniessen. Der Weg ist einfach und nach kurzer Zeit halten wir uns rechts in Richtung Parkplatz. Gut wer näher dran geparkt hat. Diese Wanderung ist fantastisch aber nur bei Trockenheit zu empfehlen. Der Aufstieg ist sehr kraftraubend. Oben wird man für den Aufwand belohnt. Der Abstieg über den Immensteig erfordert am Ende der Tour höchste Konzentration. Wer diese schwierigen Passagen umgehen will, der geht bis zur Ehrwalder Alm und fährt hinunter mit der Ehrwalder Alm Bahn.

 

Bildergalerie Biberwierer Scharte

Bildergalerie


 

 

Ihre Meinung zur Wanderung: Name/Nickname 

 

 

Bitte geben Sie folgendes Passwort ein:  

 

Bitte bestätigen Sie die Kenntnisnahme der Datenschutzhinweise:

 

 

 

 

Ihre Meinung zur Wanderung: Name/Nickname 

 

 

Bitte geben Sie folgendes Passwort ein:  

 

Bitte bestätigen Sie die Kenntnisnahme der Datenschutzhinweise: