Kennzeicnung leicht

Schwierigkeit: mittel

Kondition: mittel

Schwindelfreiheit: mittel

Trittsicherheit: mittel

Länge: 15,44 km

Dauer: 5:30 h

Höhen: 975

Beginn/Ende: Leutasch

Parkplatz P2

GPS-Track

Wanderkarten Wettersteinhütte

Tour 27: Wettersteinhütte - Rotmoosalm

Schon die Tour 19 zur Rotmoosalm hat mich sehr begeistert. Die alte Rotmooshütte wurde im Februar 2009 von einer Schneelawine begraben. 2011 wurde die neue Hütte auf dem östlichen Nachbarkamm eröffnet. Die Lage ist einmalig, für mich die schönste Hütte überhaupt. Diese Wanderung führt uns zunächst zur Wettersteinhütte und der Wangalm (siehe Tour 21). Über den Südsteig gelangen wir dann aus Norden zur Rotmoosalm. Dieser Weg ist auch der Grund für diese Wanderung und er hat mich nicht enttäuscht.

 

Wir fahren in Leutasch in westliche Richtung entlang der Leutascher Ache und parken auf dem zweiten Wanderparkplatz P2. Die Forststrasse führt uns hinauf zur Wettersteinhütte. An 2 Stellen nehme ich eine Abkürzung. Den Waldsteig hatte ich leider verfehlt. Dort könnte man den Weg abkürzen aber er ist dann auch steiler. Auf der Terrasse der Wettersteinhütte kann man bei einem Getränk durchschnaufen und den herrlichen Ausblick auf die "Hohe Munde" geniessen. Die Hütte eignet sich sehr gut für Übernachtungen. Auch das Essen ist hervorragend.

 

Höhenprofil Wettersteinhütte

Dann geht es weiter hinauf vorbei an der Wangalm und nach 5,5 km halten wir uns links. Hier befindet sich noch eine Bank zum Durchschnaufen. Jetzt geht es hinauf auf den Sattel und nach 800 Metern können wir den kompletten Weg und die Rotmoosalm sehen. Auf den Karten ist der Weg grau aber saftiges Grün liegt vor uns. Kühe und Schafe weiden überall. Eine traumhafte Idylle. Rechts befindet sich die Gipfelkette mit dem zweithöchsten Berg Deutschlands, dem Hochwanner (2744 m). Und links ist die Rotmoosalm im Blick. Aber die Idylle täuscht. Der Weg zieht sich über 2,5 km am Ende einen Sattel hinauf. Von hier steigen wir aus Richtung Norden hinunter zur Rotmoosalm. Mir begegnet dabei eine Herde Pferde des Hüttenwirts. Die Pferde zupfen das Gras und lassen sich nicht ablenken.

 

Nach genau 10 km erreichen wir die Rotmoosalm. Einmalige Ausblicke verbunden mit dem Charme der Alm, hier sollte man in jedem Fall eine Rast einlegen. Das Preisniveau liegt etwas unter dem Durchschnitt. Eine Nudelsuppe mit Würstel tankt die Speicher wieder auf. Das Bier hebt die Stimmung. Der Abstieg erfolgt auf dem Aufstiegsweg von Tour 19. An einigen Stellen ist er recht steil. Ausgesetzte Stellen gibt es aber nicht. Die Wanderung ist ein Traum und die Rotmoosalm ist mein Favorit.

 

Bildergalerie Wettersteinhütte

Bildergalerie


 

 

Ihre Meinung zur Wanderung: Name/Nickname 

 

 

Bitte geben Sie folgendes Passwort ein:  

 

Bitte bestätigen Sie die Kenntnisnahme der Datenschutzhinweise:

 

 

 

 

Ihre Meinung zur Wanderung: Name/Nickname 

 

 

Bitte geben Sie folgendes Passwort ein:  

 

Bitte bestätigen Sie die Kenntnisnahme der Datenschutzhinweise: